Turnverein Hörde 1861 e.V.
Turnverein Hörde 1861 e.V.

Herzlich willkommen bei der Abteilung Volleyball!

Bitte besuchen Sie unsere
eigene  Homepage  

 

 

Kontaktadresse:

Bernd Janssen
Hauptstr. 103a, 59439 Holzwickede
r-mail: tvhoerde@t-online.de

Nachruf

 

Der TV Hörde 1861 e.V. trauert um den Tod von

Klaus Wilke

                                    der am 9. November 2019
                           im Alter von 81 Jahren verstorben ist.

Tief betroffen haben wir die Nachricht vom Tode unseres Geschäftsführers der Volleyballabteilung im TV Hörde entgegen genommen. Dieser Tod bedeutet nicht  nur für den TV Hörde, sondern auch für den gesamten Dortmunder Volleyballsport einen großen Verlust.

Volleyballsport in Dortmund war seit fast 50 Jahren stets mit dem Namen Klaus Wilke verbunden. Mit großer Leidenschaft hat er seine vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten im TV Hörde, Kreis, Bezirk und im Verband gewissenhaft und vorbildlich ausgeführt. Er war ein Vorzeigeathlet im Bereich des Ehrenamtes.

Bevor Klaus Wilke 1980 zum TV Hörde stieß, war er von 1974-1978 Pressesprecher im Deutschen Volleyballverband.  Seit 1972 führte er als Vorsitzender ununterbrochen  den Volleyballkreis Dortmund sehr erfolgreich.

Im TV Hörde stieg Klaus Wilke 1980 als Teammanager der Volleyballmannschaften sowie als Pressesprecher ein. Wurde 1988 als Geschäftsführer der Volleyballabteilung gewählt  Dieses Amt führte er bis zu seinem Tode mit Bravour aus. Er beherrschte das Regelwerk und kannte die Verbandsstrukturen wie kein anderer. War stets auskunftsbereit und äußerte sich zu sportpolitischen Fragen im Sinne aller Volleyballspieler.

In seiner Amtszeit hat er durch seinen Einsatz wesentlich zu den Erfolgen der Volleyballabteilung des TV Hörde beigetragen. Wie 3 Deutsche Meisterschaften im Jugendbereich, Aufstieg in die 1. und 2. Bundesliga, langjährige Teilnahme in den hohen Spielklassen und viele Westdeutsche Jugendtitel. Als Bezirksspielwart und Staffelleiter hat er für einen geordneten Spielbetrieb gesorgt. Auch als Mitglied des Hallenausschusses in Dortmund konnte er für den Verein die notwendigen Trainingsstunden bereitstellen. Ganz wichtig für ihn war die Pressearbeit. Seine Berichterstattung , die er über 40 Jahre für den Verein getätigt hat, war excelent  und hat den Bekanntheitsgrad des Vereins und des Volleyballsport in Dortmund und im Verband sehr gefördert.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie verbunden mit großer Dankbarkeit für seinen hervorragenden Einsatz im Verein und im Dortmunder Volleyballsport.

Wir werden Klaus Wilke stets in dankbarer Erinnerung behalten.

Der Vorstand

TV Hörde 1861 e.V.

Nachruf

  Der TV Hörde 1861 e.V. trauert um den Tod von

Wolfgang Goeke

der am 13. Oktober 2019
im Alter von 83 Jahren verstorben ist.


 

Wolfgang Goeke trat 1971 der Volleyballabteilung des TV Hörde bei.  Hier von vornherein mit dem Ziel, gestaltend an der Weiterentwicklung des Volleyballsports im Verein, in der Stadt und im Verband mitzuwirken. Schon früh war Wolfgang Goeke als Trainer erfolgreich, betätigte sich als Schiedsrichter und förderte enorm die Jugendarbeit im Verein. Von 1979 – 1989 übernahm Wolfgang als Sportwart und Vizepräsident Verantwortung im Deutschen Volleyballverband. Freundschaftlich bezeichnete man in damals im Verband als „General“. Diese Bezeichnung drückte aus, dass er stets planmäßig und zielorientiert handelte, ausgestattet mit klaren Vorstellungen für die Weiterentwicklung des Volleyballsports. Auch als Beisitzer im Präsidium des Westdeutschen Volleyballverbandes war sein Rat stets sehr gefragt.

Nach seiner Tätigkeit im Verband hat er sich hauptsächlich mit großem Engagement für die Jugendarbeit in der Volleyballabteilung  eingesetzt. Durch Talentsichtungen in den Schulen, die er bis kurz vor seinem Tode noch selber durchführte,  führte er immer wieder neue Volleyballtalente dem Verein zu. Er hat sich bis zum Schluss auch nicht nehmen lassen, unsere Jungenmannschaften zu trainieren. Dass er auch verantwortlich für den Verein Westdeutsche Jugendmeisterschaften ausrichtete, war fast selbstverständlich.
Sein Verdienst war es auch, dass der TV Hörde Landesleistungsstützpunkt im Westdeutschen Volleyballverband wurde, deren Leitung er bis kurz vor seinem Tode übernahm.  

Stets bewundert hat der Verein seine Fähigkeit, Kinder und Jugendliche so anzusprechen, dass sie gerne zum Volleyball kamen, dass immer wieder einige hieraus bereit waren Co-Trainer, Trainer, Schiedsrichter oder Vorstandsmitglieder zu werden.

In seiner 48-jährigen Mitgliedschaft im Verein hat er für unsere Volleyballabteilung als auch für den Volleyballsport sehr viel getan. Dafür sagen wir Dank.

Sein Tod bedeutet für uns das Ende einer erfolgreichen und erfüllten Zusammenarbeit sowie das Ende einer von Respekt, Achtung und Zuneigung erfüllten Zeit.

Unser tiefempfundenes Mitgefühl gilt der Familie Goeke.

Wir werden Wolfgang Goeke stets in dankbarer Erinnerung behalten.

Der Vorstand
TV Hörde 1861 e.V.

 

 

Turnverein Hörde 1861
Karl-Liebknecht-Str. 25
44141 Dortmund

Tel.: +49 231 436433
e-mail: tvhoerde.alice.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turnverein Hörde 1861